| 10.24 Uhr

US-Wahlen
Wie George Bush Wahlkampf für Hillary Clinton macht

US-Wahlen: Wie George W. Bush Wahlkampf für Hillary Clinton macht
In diesem Schreiben vom 20. Januar 1993 gratulierte Bush seinem Konkurrenten Clinton zum Wahlsieg. FOTO: Twitter
Düsseldorf. Donald Trump ist sich noch nicht sicher, ob er das Wahlergebnis in knapp drei Wochen anerkennen will. Nach dieser Aussage gilt er bereits als schlechter Verlierer, ohne die Wahl überhaupt verloren zu haben. Ein anderer Republikaner bewies in der Vergangenheit dagegen echte Größe. Von Vassili Golod

George Bush Senior und Bill Clinton lieferten sich 1992 einen erbitterten Wahlkampf. Sie hatten unterschiedliche politische Philosophien und kämpften mit vollem Einsatz um die Gunst der Wähler. Im Unterschied zum aktuellen Duell um das Weiße Haus blieben Bush und Clinton stets fair – auch nach der Wahl.

Das beweist ein alter Brief des damals unterlegenen Republikaners an Wahlsieger Bill Clinton. Darin beschreibt Bush seine Gefühle am ersten Tag seiner Amtszeit im Weißen Haus. Und: Er gratulierte seinem Gegner aufrichtig.

"Du wirst unser Präsident sein, wenn Du diese Nachricht liest. Ich wünsche Dir alles Gute. Ich wünsche Deiner Familie alles Gute", schrieb George W. Bush in der handschriftlichen Notiz. "Dein Erfolg ist ab sofort auch der Erfolg unseres Landes. Viel Glück!"

Nach dem letzten TV-Duell zwischen Trump und Hillary Clinton, die damals an der Seite ihres Mannes als First Lady ins Weiße Haus gezogen war, kursiert das historische Schreiben auf diversen Plattformen im Netz und wurde bereits tausendfach geteilt.

Damit unterstützt das historische Schreiben von Bush Senior – freiwillig oder nicht – heute den Wahlkampf der Demokratin. Denn es beweist: Bei allen hitzigen Debatten respektieren US-Amerikaner aller Parteien ihr demokratisches System.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Wahlen: Wie George W. Bush Wahlkampf für Hillary Clinton macht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.