| 19.34 Uhr

Venezuela
Präsident Maduro ruft Wirtschaftsnotstand aus

Venezuela: Maduro ruft Wirtschaftsnotstand aus
Nicolas Maduro will seinem Land zeigen, wo es langgeht. FOTO: dpa, at cs
Caracas . Nicolás Maduro, der venezolanische Präsident, hat für sein Land den Wirtschaftsnotstand ausgerufen. Durch den Erlass hat der sozialistische Staatschef 60 Tage Zeit, umfassende Wirtschaftsreformen umzusetzen - ohne den von der Opposition kontrollierten Kongress.

Der Wirtschaftsnotstand wurde am Freitag im Amtsblatt der Regierung bekanntgegeben, nur wenige Stunden vor Maduros jährlicher Rede zur Lage der Nation vor dem Kongress, der erstmals seit 17 Jahren nicht von Mitgliedern seiner Partei dominiert wird.

Das Oppositionsbündnis "Mesa de la Unidad Democrática" hatte die Kongresswahl im Dezember gewonnen. Bevor es die Kontrolle über das Parlament übernahm, statteten die sozialistischen Abgeordneten Maduro aber noch mit Sondervollmachten aus.

Das vom Öl abhängige Venezuela hatte im vergangenen Jahr stark unter dem Einbruch der Ölpreise gelitten. Die Inflation stieg dramatisch an und viele Güter des täglichen Gebrauchs wurden knapp.

 

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Venezuela: Maduro ruft Wirtschaftsnotstand aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.