| 09.54 Uhr

Ungarischer Ministerpräsident
Orban: "Flüchtlinge sehen wie Krieger aus"

Das ist Viktor Orban
Das ist Viktor Orban FOTO: afp, iw
Budapest. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat das Aussehen der in Europa ankommenden Flüchtlinge mit dem von Kriegern verglichen. Die meisten glichen eher "Soldaten als Asylsuchenden", sagte er am Freitag im staatlichen Radio.

Er weise nicht das Recht jeden Landes zurück, die demografischen Probleme "mit Hilfe junger Menschen aus der arabischen Welt, die wie Krieger aussehen", zu lösen, es sei aber nicht hinnehmbar, diese Ungarn aufzuzwingen.

Es sei ungerecht, dass Länder wie die USA, die reichen arabischen Staaten, Israel und Australien von Europa erwarteten, die Flüchtlinge aufzunehmen, während sie selbst nur wenige oder gar keine aufnähmen, monierte Orban. Wenn Europa versuche, die Flüchtlingskrise alleine zu lösen, "werden wir unseren Lebensstil zerschmettern (...), die Werte und die Stärke, die wir in den letzten Jahrhunderten entwickelt haben". Orban plädiert für weltweite Quoten zur Verteilung der Flüchtlinge, lehnt diese aber für die Europäische Union ab.

 

(ap)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.