| 16.53 Uhr

Nahost-Konflikt
Schäuble sieht in Russland wichtigen Partner für Frieden in Syrien

Wolfgang Schäuble sieht in Russland wichtigen Partner für Frieden in Syrien
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. FOTO: Young
Frankfurt/Main . Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will bei der Suche nach einer Lösung für den Syrien-Konflikt  Russland stärker mit einbinden.

Das Land habe eine Schlüsselposition bei der Lösung des Konflikts und damit auch der Flüchtlingskrise, schrieb Schäuble in einem Beitrag für die "FAZ". Eine europäische Strategie für den Nahen und Mittleren Osten könne es nicht ohne die USA, aber auch nicht ohne Russland geben. Es könne etwa versucht werden, mit Russland eine Strategie zu entwickeln, "um Gegensätze zwischen einer saudisch geführten sunnitischen Koalition und einer iranisch geführten schiitischen Koalition abzubauen", schlägt Schäuble vor.

Die Europäer sollten sich mehr in der Krisenregion engagieren und auch ihre Streitkräfte weiter auszubauen. "Wir sind stärker als andere Kontinente von dem betroffen, was sich in dieser Region abspielt", gibt Schäuble zu bedenken.

(felt/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wolfgang Schäuble sieht in Russland wichtigen Partner für Frieden in Syrien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.