| 07.34 Uhr

Athen
Ausschreitungen im Abschiebelager auf der Insel Lesbos

Athen. Im Flüchtlingsaufnahmelager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist es zu stundenlangen Auseinandersetzungen zwischen Migranten und Polizisten gekommen. Flüchtlinge und Migranten protestierten gegen ihre drohende Ausweisung in die Türkei sowie die ihrer Meinung nach schlechten Lebensbedingungen. Zugleich wurden von Lesbos aus per Flugzeug weitere Schutzsuchende in die Türkei zurückgeschickt - diesmal nur Syrer. Mindestens 15 Menschen, in ihrer Mehrheit junge Leute, seien bei den Auseinandersetzungen in Moria seit Dienstagabend leicht verletzt worden, teilte der griechische Migrationsminister Ioannis Mouzalas im Fernsehen (ERT) mit.

Die Sicherheitskräfte konnten die Ordnung in dem Aufnahme- und Abschiebelager erst am frühen Mittwochmorgen wieder herstellen. "Jetzt hat sich die Lage beruhigt", sagte Mouzalas. Reporter vor Ort berichteten aber, die Stimmung sei weiter explosiv.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Athen: Ausschreitungen im Abschiebelager auf der Insel Lesbos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.