| 08.59 Uhr

Minsk
Außenminister bleiben uneins über Ost-Ukraine

Minsk. Ein weiteres Außenministertreffen zum Konflikt in der Ost-Ukraine hat nur winzige Fortschritte gebracht. Die Entflechtung der Truppenverbände an der Front soll fortgesetzt und bis Ende des Jahres ein Gefangenenaustausch organisiert werden. Auf einen Fahrplan zur Umsetzung der Minsker Friedensvereinbarung vom Februar 2015 konnten sich die Minister aus Russland, der Ukraine, Deutschland und Frankreich in Minsk aber nicht verständigen. Auch eine bewaffnete Polizeimission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa wird es nicht geben. "Es war auch heute wieder sehr mühsam", sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier nach dem vierstündigen Gespräch.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Minsk: Außenminister bleiben uneins über Ost-Ukraine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.