| 08.35 Uhr

Paris
Auto rast in Paris in eine Gruppe von Soldaten

Paris. Die französische Polizei hat den mutmaßlichen Angreifer auf Soldaten nach wenigen Stunden in Nordfrankreich gefasst. Ein Verdächtiger, der das zur Fahndung ausgeschriebene Fahrzeug gesteuert habe, sei auf der Autobahn zwischen Paris und Boulogne-sur-Mer festgenommen worden, sagte Ministerpräsident Edouard Philippe. Nach Angaben aus Justizkreisen war der Verdächtige unbewaffnet und wurde bei der Festnahme verletzt. Zudem sei ein Polizist durch eine verirrte Kugel verletzt worden. Am Morgen war der BMW-Fahrer im Pariser Vorort Levallois-Perret in eine Gruppe Soldaten gerast. Dabei wurden sechs französische Militärangehörige verletzt.
(rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paris: Auto rast in Paris in eine Gruppe von Soldaten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.