| 09.38 Uhr

New York
Ban fordert Israel zur Abkehr von Siedlungspolitik auf

New York. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat an Israel appelliert, mit einer Abkehr von seiner bisherigen Siedlungspolitik in besetzten Gebieten den Nahostfriedensprozess wiederzubeleben. Ban nannte in einer Nahostdebatte des Weltsicherheitsrats den Ausbau jüdischer Siedlungen im Westjordanland und Ost-Jerusalem einen "Affront gegen das palästinensische Volk". Sowohl Israel als auch die Palästinenser müssten nun "verhindern, dass die Zweistaatenlösung für immer entschwindet".

Friedensbemühungen setzen seit Jahren auf die friedliche Koexistenz eines Staates Palästina und Israels. Als Bedrohung dafür wird der Ausbau jüdischer Siedlungen in Ost-Jerusalem und dem Westjordanland gesehen, die zusammen mit dem Gazastreifen zum palästinensischen Staat gehören sollen. Seit Monaten gibt es Angriffe einzelner Palästinenser auf Israelis.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New York: Ban fordert Israel zur Abkehr von Siedlungspolitik auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.