| 10.21 Uhr

Frankfurt
Beckenbauer bezeichnet Zahlung an Fifa als falsch

Frankfurt. Franz Beckenbauer bricht in der Sommermärchen-Affäre sein Schweigen und gesteht erstmals einen eigenen Fehler ein. Zwar bestritt der einstige Ausnahmespieler erneut vehement einen Stimmenkauf vor der Fußball-WM 2006 und griff indirekt den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger an. Er ließ aber viele Fragen offen. "Um einen Finanzierungszuschuss der Fifa zu erhalten, wurde auf einen Vorschlag seitens der Fifa-Finanzkommission eingegangen, den die Beteiligten aus heutiger Sicht hätten zurückweisen sollen", teilte Beckenbauer schriftlich mit. "Für diesen Fehler trage ich als Präsident des damaligen Organisationskomitees die Verantwortung."
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Beckenbauer bezeichnet Zahlung an Fifa als falsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.