| 09.07 Uhr

Brüssel
Brexit bedroht in der EU Englisch als Amtssprache

Brüssel. In der EU ist Englisch als Amtssprache gefährdet. Die am meisten gesprochene und geschriebene Sprache in den EU-Institutionen - könnte wegfallen. Denn keines der verbliebenen 27 Länder hat Englisch als "seine" Sprache nominiert. Derzeit gibt es 24 Amts- und Arbeitssprachen. Einer internen Regelung zufolge darf jedes der 28 Mitgliedsländer eine Sprache nominieren. Großbritannien votierte für Englisch, Länder wie Irland oder Malta aber entschieden sich für gälisch bzw. maltesisch. Allerdings könnte eine Novelle verabschiedet werden, dass die Staaten künftig zwei Sprachen aussuchen dürfen.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüssel: Brexit bedroht in der EU Englisch als Amtssprache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.