| 10.20 Uhr

Selm
Bus mit Flüchtlingen verunglückt

Bus verunglückt mit Flüchtlingen in Selm
Bus verunglückt mit Flüchtlingen in Selm FOTO: dpa, mku kno
Selm. 43 Menschen wurden in Selm verletzt, Unfallursache ist wohl starker Wind.

Ein Doppeldecker-Bus mit 81 Flüchtlingen ist gestern Morgen in Selm im Kreis Unna von der Straße abgekommen und umgekippt. Nach Polizeiangaben verletzten sich bei dem Unfall 43 der Insassen leicht. Sie wurden zur Untersuchung mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Zwei von ihnen blieben zur weiteren Beobachtung dort, alle anderen wurden bald darauf entlassen.

Unterwegs war der Bus aus der Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände der Polizeischule in Selm zur rund 70 Kilometer entfernten Registrierungsstelle am Flughafen Münster/Osnabrück. Der 58-jährige Fahrer aus Hagen hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, als ihm auf der schmalen Straße bei starkem Wind und Regen ein Auto entgegenkam. Der Bus geriet auf den Seitenstreifen, kippte um und rutschte auf das angrenzende Feld. Die meisten Insassen konnten sich anschließend selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Ersatzbusse brachten die unverletzten Flüchtlinge zurück in die Erstaufnahmestelle nach Selm. Ein Abschleppunternehmen musste den Doppeldecker wieder aufrichten und abtransportieren. Die Straße war bis zum Nachmittag gesperrt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bus in Selm mit 81 Flüchtlingen verunglückt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.