| 08.31 Uhr

Berlin
CDU-General Tauber stellt sich der Parteibasis

Berlin. Nach schweren Mobbingvorwürfen will sich CDU-Generalsekretär Peter Tauber heute den Parteimitgliedern in seinem hessischen Wahlkreis Main-Kinzig stellen. In Taubers Amtszeit als Kreisvorsitzender 2011 bis 2014 kursierte ein Papier mit Methoden, um die damalige CDU-Geschäftsführerin Anne Höhne-Weigl aus dem Amt zu drängen. Tauber bestritt, es mitverfasst zu haben. Er sagte jedoch zugleich, es sei ein Fehler gewesen, das Papier gekannt und nichts dagegen unternommen zu haben.

Höhne-Weigl sagte der "Süddeutschen Zeitung", Tauber habe "das Programm in seiner Zeit als Vorsitzender selbst umgesetzt und mich gemobbt". Ein Mitarbeiter Taubers habe zudem "dienstliche und private Telefongespräche von mir mitgehört" und den Inhalt anschließend Tauber weitererzählt. Gegen Tauber wurden auch Sexismus-Vorwürfe erhoben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: CDU-General Tauber stellt sich der Parteibasis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.