| 07.48 Uhr

Chance für die Türkei

Chance für die Türkei
Eine deutsche und eine türkische Flagge wehen in Berlin (Archivbild). FOTO: dpa, bvj fpt pil
Dass der gescheiterte Militärputsch in der Türkei im vergangenen Jahr das Verhältnis zwischen Ankara und Berlin so sehr beeinflussen würde, hatte sich wohl damals niemand ausgemalt. 27 deutsche Staatsbürger haben türkische Behörden seit dem Putschversuch festgenommen. Elf von ihnen sitzen noch immer in Untersuchungshaft, darunter der deutsch-türkische "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel und der Menschenrechtler Peter Steudtner. Die Strafvorwürfe sind teilweise so grotesk, dass man von einem schlechten Witz ausgehen könnte. Leider sind sie kein Witz. Von Philipp Jacobs

Die Festnahme Yücels war ein herber Schlag für die bilateralen Beziehungen. Doch die Inhaftierung Steudtners, eines Deutschen ohne türkischen Pass, brachte das Fass aus Sicht der Bundesregierung zum Überlaufen. Heute beginnt der Prozess gegen Steudtner. Die türkische Regierung steht am Scheideweg. Sie hat nun die Gelegenheit, Steudtner zügig freizulassen und damit die Chance, die zerrüttete Beziehung zu Deutschland zumindest ein wenig zu normalisieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Chance für die Türkei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.