| 10.52 Uhr

Stichwort
Denkzettel

Gestern Abend wurden, glaubt man der reichen Bildersprache kluger Wahlbeobachter, Denkzettel in Hülle und Fülle verteilt. Denkzettel im wahrsten Sinne des Wortes trugen Klosterschüler im 16. Jahrhundert um den Hals. Nicht freiwillig, denn darauf standen, für alle gut lesbar, deren Verfehlungen. Denkzettel sind also eine peinliche Angelegenheit, eine unangenehme Erfahrung, eine Lehre, die einem erteilt wird. Angenehm sind die Ergebnisse des Wahlabends für den einen oder anderen Politiker zweifellos nicht.

Allerdings beschleicht uns der Verdacht, dass nicht alle, die gestern glaubten, Denkzettel verteilen zu müssen, indem sie die AfD wählten, damit eine pädagogische Absicht verfolgten. Wir befürchten sogar, dass nicht wenige das Ende kaum bedachten. Und dass eine Menge Leute dabei einfach gar nichts dachten. bew

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Denkzettel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.