| 07.54 Uhr

Der Diesel ist ein Auslaufmodell

Clean Diesel - mit diesem Werbespruch wollten die Auto-Konzerne dem Selbstzünder in den USA zum Durchbruch verhelfen. Geklappt hat das bis heute nicht richtig. Der Diesel-Motor ist noch immer ein europäisches Phänomen. Statt auf Antriebe zu setzen, die wirklich emissionsarm sind, haben die Auto-Konzerne lieber ihre Diesel-Motoren so lange optimiert, bis auch die letzte Gesetzeslücke ausgenutzt war. Der Nutzen für die Umwelt ist dabei gering. Was nutzen sauberere Motoren, deren Filter sich bei den geringsten Abweichungen von Prüfstand-Bedingungen abschalten? Von Florian Rinke

Die Probleme der Branche sind seit Jahren bekannt, doch wirkliche Konsequenzen blieben aus. In der Politik will man es sich offensichtlich nicht mit der Auto-Industrie verscherzen - Gesundheit der Bürger hin oder her. Statt strikter Regeln wurde daher lieber darauf gesetzt, notdürftig zu flicken, was durch Diesel-Motor und Co. an Schaden entstand. Je schlechter die Luft, desto farbenfroher die Plaketten für die Umweltzonen. Das war's dann aber auch schon. Nun könnte die Erneuerung aus der Branche selbst kommen. Gut so! Der Diesel ist ein Auslaufmodell. Und damit das auch der Letzte versteht, sollte der Kraftstoff stärker besteuert werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Der Diesel ist ein Auslaufmodell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.