| 16.32 Uhr
Unternehmen sparen bis zu vier Milliarden Euro
1550 Firmen von Ökostrom-Umlage befreit
So wirbt die Regierung für den Netzausbau
So wirbt die Regierung für den Netzausbau FOTO: Screenshot BMWi
Hamburg. Von der Ökostrom-Umlage befreite Betriebe in Deutschland sparen im kommenden Jahr zusammengenommen bis zu vier Milliarden Euro mit ihrer Befreiung.

Das berichtet das Magazin "Spiegel" unter Berufung auf Berechnungen der Grünen laut Vorabbericht vom Freitag. Entsprechend höher falle die Stromrechnung für Privatkunden und kleinere Unternehmen aus, die die sogenannte EEG-Umlage der befreiten Unternehmen quasi übernehmen müssen.

Um energieintensivere Betriebe zu entlasten, hat die Bundesregierung für 2013 die Grenze stark gesenkt, ab der Unternehmen von der Umlage befreit werden dürfen. Die Schwelle wurde von einem Stromverbrauch von bisher zehn auf eine Gigawattstunde verringert. Dadurch hat sich die Zahl der Antragsteller deutlich erhöht.

"Durch den massiven Anstieg der Anträge" habe es das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle in diesem Jahr erstmals nicht geschafft, alle Anträge bis Weihnachten abschließend zu bearbeiten, teilte das Amt mit.

Dem "Spiegel" zufolge teilte die Behörde bis Mitte Dezember bereits 1550 Unternehmen mit, dass sie 2013 von der Umlage ausgenommen würden. Mehrere hundert strittige Anträge würden noch geprüft.

Die Politik bemesse die Ausnahmen für die Industrie inzwischen derart großzügig, "dass nur die Dümmsten noch nicht von der EEG-Umlage befreit sind", sagte Andreas Löschel, der die Expertenkommission der Bundesrepublik zur Energiewende anführt, dem "Spiegel". Das verschlechtere die Akzeptanz dieser großen Aufgabe.

Quelle: AFP/das
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar