| 20.59 Uhr

Neue Sprecher
AfD-Chefin Frauke Petry holt Journalisten vom "Focus"

Das sind die führenden Köpfe der AfD
Das sind die führenden Köpfe der AfD FOTO: dpa, mb pil rho
Berlin. Nach internem Streit hat die AfD-Vorsitzende Frauke Petry mehreren Medienberichten zufolge zwei neue Pressesprecher verpflichtet. Beide haben bereits mit provokanten Thesen Schlagzeilen gemacht.

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland und die "Welt" am Donnerstag berichtete, handelt es sich um den Buchautoren und Journalisten Michael Klonovsky (53) sowie den Vorsitzenden der AfD-Nachwuchsorganisation Junge Alternative (JA), Markus Frohnmaier (25).

Klonovsky hatte 2014 mit einer "Focus"-Titelgeschichte über die "dunkle Seite des Islam" für Aufsehen gesorgt. Die JA hatte auf dem AfD-Parteitag im Juli 2015 Petrys Kandidatur gegen den Parteigründer Bernd Lucke unterstützt.

Frohnmaier hingegen rückt zielstrebig in die erste Reihe der AfD. Als Chef der AfD-Jugendorganisation "Junge Alternative" (JA) wird er als Nachwuchsstar der Partei gehandelt. In den Schlagzeilen stand er zuletzt wegen seines pro-russischen Kurses.

Kurz vor dem Bundesparteitag am Wochenende in Stuttgart sorgte ein "Spiegel"-Bericht für Furore, wonach Vertreter der JA und der "Jungen Garde" der Partei "Einiges Russland" von Präsident Wladimir Putin ein Bündnis beschlossen hätten.

Petry ist auch Vorsitzende der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag.
Sie hatte im März nach einem verpassten Fernsehtermin erklärt, sie wolle sich künftig nicht mehr von Parteisprecher Christian Lüth vertreten lassen. Lüth kümmert sich aber weiterhin um die Pressearbeit der anderen Mitglieder des AfD-Bundesvorstandes.

(pst/dpa/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

AfD-Chefin Frauke Petry holt Journalisten vom "Focus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.