| 18.22 Uhr

Konstituierende Bundestagssitzung
AfD-Kandidat Glaser scheitert auch im dritten Wahlgang

Bundestag: Wolfgang Schäuble ist neuer Bundestagspräsident 2017
Berlin. Wolfgang Schäuble wird zum Bundestagspräsident gewählt. Der AfD-Kandidat für den Posten des Vizepräsidenten fällt in allen drei Wahlgängen durch. Der Tag im Bundestag im Nachrichtenprotokoll. Von Dana Schülbe und Uwe Felten
  • Die genauen Zahlen des ersten Wahlgangs im Überblick:

    Friedrich (CSU): 507 Ja, 112 Nein, 82 Enthaltung, 2 ungültig.
    Oppermann (SPD): 396 Ja, 220 Nein, 81 Enthaltung, 6 ungültig
    Kubicki (FDP): 489 Ja, 100 Nein, 111 Enthaltung, 3 ungültig
    Pau (Linke): 456 Ja, 187 Nein, 54 Enthaltung, 6 ungültig
    Roth (Grüne): 489 Ja, 166 Nein, 45 Enthaltung, 3 ungültig
    Glaser (AfD): 115 Ja, 550 Nein, 26 Enthaltung, 12 ungültig (1. Durchgang)
    Glaser (AfD): 123 Ja, 549 Nein, 24 Enthaltung, 1 ungültig (2. Durchgang)
    Glaser (AfD): 114 Ja, 545 Nein, 26 Enthaltung (3. Durchgang)

    Insgesamt wurden 703 Stimmen im ersten Durchgang abgegeben.
  • 10/24/17 3:09 PM
    An dieser Stelle verabschieden wir uns und bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit.
  • 10/24/17 3:01 PM
    Das Ergebnis des dritten Wahlgangs: 685 Stimmen wurden abgegeben. Mit Ja haben 114 Abgeordnete gestimmt. 545 Nein-Stimmen, 26 Enthaltungen. Damit schafft es Glaser auch im dritten Durchgang nicht. Ob und wenn wann es einen vierten Wahlgang geben könnte, entscheidet nun der Ältestenrat. Und die AfD hat die Möglichkeit, einen anderen Kandidaten zu nominieren.

    Es wird heute keine weiteren Wahlen am heutigen Dienstag geben. Die Sitzung wird dem Singen der Nationalhymne geschlossen.
  • 10/24/17 2:45 PM
    Während der dritte Wahlgang läuft, hat unser Kollege Gregor Mayntz noch einmal die Rede von AfD-Fraktionsgeschäftsführer Bernd Baumann unter die Lupe genommen.


  • 10/24/17 2:20 PM
    Im dritten Wahlgang würde Glaser eine einfache Mehrheit der Ja-Stimmen reichen. Das heißt, erreicht er mehr Ja als Nein-Stimmen, wäre er gewählt. Enthaltungen bleiben dann unberücksichtigt. Die Zahlen des zweiten Durchgangs im Detail: 123 Ja, 549 Nein, 24 Enthaltungen und 1 ungültige Stimme.
  • 10/24/17 2:18 PM
    697 Stimmen wurden abgegeben. Glaser bekam 123 Ja-Stimmen und damit erneut deutlich zu wenig. Die AfD-Fraktion beantragt einen dritten Wahlgang.
  • 10/24/17 2:16 PM
    Das Ergebnis des zweiten Wahlgangs steht an.
  • 10/24/17 2:09 PM
    An diesem Tag wird es übrigens nur maximal drei Wahlgänge geben.
  • 10/24/17 1:50 PM
    Beatrix von Storch, Vize-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, hat vor wenigen Minuten in einem Interview angekündigt, dass man Glaser auf jeden Fall weiter antreten lassen wird. Auch AfD-Fraktionschefin Alice Weidel stößt ins gleiche Horn. "Glaser ist unser gewählter Kandidat. Wenn es nötig ist, gehen wir auch in einen dritten Wahlgang."
  • 10/24/17 1:37 PM
    Freude bei Claudia Roth und Wolfgang Kubicki nach ihrer Wahl zu Bundestagsvizepräsidenten.
  • 10/24/17 1:31 PM
    Damit sind fünf der sechs Bundestagsvizepräsidenten gewählt und haben die Wahl auch angenommen. Die AfD-Fraktion schlägt auch für den zweiten Wahlgang Alfred Glaser vor. Die Wahl startet in diesen Minuten.
  • 10/24/17 1:29 PM
    SPD-Mann Oppermann bekommt 396 Ja-Stimmen. FDP-Mann Kubicki erhält 489 Ja-Stimmen. Petra Pau von den Linken bekommt 456 Ja-Stimmen. Claudia Roth von den Grünen bekommt 489 Ja-Stimmen.
  • 10/24/17 1:26 PM
    Schäuble verliest das Ergebnis: Friedrich bekommt 507 Ja-Stimmen. Der AfD-Mann Glaser bekommt 115 Ja-Stimmen.
  • 10/24/17 1:23 PM
    Das Ergebnis der Wahl der Bundestagsvizepräsidenten steht kurz bevor: Die zu Wählenden brauchen übrigens 355 Ja-Stimmen, um ihren Posten antreten zu können.
  • 10/24/17 1:19 PM
    Gratulationen und Hand-Shakes am Fließband: Wolfgang Schäuble im Fokus. Unser Video zeigt den neuen Bundestagspräsidenten.

powered by Tickaroo
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Albrecht Glaser: AfD-Kandidat scheitert auch im dritten Wahlgang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.