| 16.02 Uhr

Best of Andrea Nahles
Zwischen Kinderliedern und Gangster-Sprüchen

Andrea Nahles: Zwischen Kinderliedern und Gangster-Sprüchen
Andrea Nahles auf dem Parteitag in Berlin. FOTO: afp
Berlin. Die SPD-Fraktionschefin ist bekannt für ihre eher saloppe Art. Die präsentierte Andrea Nahles jüngst wieder auf dem Parteitag der Sozialdemokraten, als sie sich schadenfroh in Richtung Union äußerte. Hier eine Auswahl ihrer besten Momente.
  • "Bätschi, sage ich dazu"

Fraktionschefin Andrea Nahles liebt es, flapsige Elemente in ihre Reden einzubauen. So auch am ersten Tag des SPD-Parteitags. "Sie haben gedacht, sie brauchen uns nicht mehr, aber die SPD wird gebraucht", sagte Nahles in Richtung Union und die anstehenden ergebnisoffenen Gespräche zu einer möglichen Regierungsbildung. "Bätschi, sage ich dazu nur", höhnte Nahles. "Das wird ganz schön teuer."

Andrea Nahles teilt wieder aus: "Bätschi, sage ich dazu!"
  • "Einige haben sich festgerammelt"

​Noch vor Beginn des Parteitags hatte die 47-Jährige am vergangenen Mittwoch davor gewarnt, der großen Koalition eine zu schnelle Absage zu erteilen. "Da haben sich einige schon ziemlich festgerammelt", sagte Nahles. Damit bezog sie sich auf die Anti-Groko-Proteste der Jusos und auf die Anträge von Parteikollegen, eine Koalition auszuschließen.

  • "Auf die Fresse"

Dann gibt es da noch diesen einen Satz, den Nahles kurz nach der verlorenen Bundestagswahl 2017 sagte.  "Das war Ihre letzte Kabinettssitzung - wie hat sich das angefühlt?", fragte eine Journalistin. Nahles' Antwort: "Ein bisschen wehmütig." Und dann fügte sie salopp hinzu: "Ab morgen kriegen sie auf die Fresse." In einem ARD-Interview verteidigte die Fraktionschefin ihren Spruch: "Ich glaube, das ist klar als Scherz erkennbar."

  • "Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt"

Ihr wohl bekanntester Auftritt begann so: "Die Gurkentruppe muss weg", sagte Nahles 2013 auf einer Bundestagssitzung und forderte eine Regierungswechsel. Doch bei einer Rede blieb es nicht. "Da da di da da", stimmte sie an. Das Verhalten der damaligen Regierungsfraktion hätte sie an das bekannte Kinderlied von Pipi Langstrumpf erinnert. "Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt", trällerte Nahles. Im selben Jahr wurde sie zur Bundesministerin für Arbeit und Soziales ernannt.

Rückblick: Nahles singt Pippi-Langstrumpf-Lied im Bundestag
(laha)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Andrea Nahles: Zwischen Kinderliedern und Gangster-Sprüchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.