| 18.34 Uhr

Angela Merkel
"Ich bin auch Kanzlerin der Deutschtürken"

Angela Merkel: "Ich bin auch Kanzlerin der Deutschtürken"
Die Kanzlerin beim "ARD-Sommerinterview" in Berlin. FOTO: dpa, rje kde
Berlin. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich klar zu den teilweise schon lange in Deutschland lebenden Menschen türkischer Abstammung bekannt. Gleichzeitig ermutigte sie die Deutschtürken, sich stärker gesellschaftlich einzubringen.

"Ich bin auch deren Bundeskanzlerin", sagte Merkel am Sonntag in Berlin im ARD-Sommerinterview für die Sendung "Bericht aus Berlin". Zugleich ermutigte sie die Deutschtürken, sich hierzulande in Staat und Gesellschaft einzubringen.

"Die Konflikte nicht nach Deutschland tragen"

Zuvor hatte es Diskussionen um die Aufforderung Merkels an Türkischstämmige gegeben, Loyalität zu Deutschland zu zeigen. Die Kanzlerin sagte dazu, es sei ihr angesichts der Probleme in der Türkei darum gegangen, "dass Konflikte in der Türkei nicht nach Deutschland getragen werden".

Sie finde es aber wichtig, sich zu den hier lebenden Menschen türkischer Abstimmung zu bekennen. "Wenn das dann durch Engagement beantwortet wird, dann ist das gut." Sie würde sich wünschen, dass "Menschen, die lange in Deutschland leben, sich in die Entwicklung unseres Landes mit einbringen" - auch wenn es dazu natürlich ebenso wie bei Alteingesessenen keine Verpflichtung gebe.

"Mit den Türken im Gespräch bleiben"

Zur Lage in der Türkei selbst sagte Merkel: "Es gibt Dinge, die sprechen wir an, die kritisieren wir." Es sei wichtig, mit der türkischen Regierung im Gespräch zu bleiben, "denn wenn man nicht miteinander spricht, sondern nur übereinander, dann führt das in der Diplomatie meistens zu keinen guten Ergebnissen".

Merkel schweigt über neuerliche Kanzlerkandidatur

Merkel vermied es aber, auf konkrete Probleme etwa hinsichtlich der Pressefreiheit oder des Umgangs mit Regierungskritikern sowie der kurdischen Minderheit in der Türkei und des militärischen Vorgehens der Türkei in Syrien direkt einzugehen.

Mit Blick auf eine neue Kanzlerkandidatur, legt sich Merkel weiterhin nicht fest. "Ich sage es zum gegebenen Zeitpunkt", sagte Merkel. Sie wies zugleich darauf hin, sie habe sich nie festgelegt, wann sie sich in dieser Sache äußern wolle.

(csi/dpa/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angela Merkel: "Ich bin auch Kanzlerin der Deutschtürken"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.