| 11.29 Uhr

Asyl-Debatte
DGB-Chef warnt vor Flüchtlings-Ghettos

Flüchtlinge – erschütternde Bilder aus aller Welt
Flüchtlinge – erschütternde Bilder aus aller Welt FOTO: afp, MM
Mainz. Auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) pocht in der Flüchtlingsfrage auf  eine stärkere Unterstützung des Bundes für die Kommunen. Nur so ließe sich eine "Ghettoisierung" verhindern. Außerdem betonte DGB-Chef Reiner Hoffmann die besondere humanitäre Verantwortung, die man Flüchtlingen gegenüber habe.

DGB-Chef Reiner Hoffmann dringt wegen des wachsenden Zustroms von Flüchtlingen auf mehr Unterstützung des Bundes für die Kommunen. "Hier muss dringend der Bund Verantwortung übernehmen", sagte Hoffmann am Dienstagabend in Mainz. "Wir haben auch eine besondere humanitäre Verantwortung Flüchtlingen gegenüber."

Er warnte vor einer "Ghettoisierung" bei der Unterbringung von Asylsuchenden. "Das kann keiner wollen, da muss man frühzeitig gegensteuern." Die Kommunen müssten finanziell entlastet werden, würden bisher aber zum großen Teil alleingelassen. Die Flüchtlingspolitik müsse außerdem europäisch koordiniert werden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Asyl-Debatte - DGB-Chef warnt vor Flüchtlings-Ghettos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.