| 15.46 Uhr

Nachtragshaushalt 2015
Berlin gibt zusätzlich 75 Millionen Euro für UN-Flüchtlingshilfe aus

Flüchtlinge – erschütternde Bilder aus aller Welt
Flüchtlinge – erschütternde Bilder aus aller Welt FOTO: afp, MM
Exklusiv | Düsseldorf. Deutschland unterstützt die Flüchtlingshilfe des UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und das World Food Program (WFP) mit zusätzlich 75 Millionen Euro im laufenden Jahr. Den entsprechend geänderten Nachtragshaushalt 2015 soll der Bundestag am Donnerstag billigen.

Das erfuhr unsere Redaktion aus Kreisen des Haushaltsausschusses. Der Mittelaufwuchs "versetzt das Auswärtige Amt in die Lage, die WFP-Hilfsprogramme für Syrien, Jordanien und die Türkei in Höhe von 65 Millionen Euro und die Hilfsprogramme des UNHCR in Syrien und den betroffenen Nachbarländern in Höhe von voraussichtlich zehn Millionen Euro zu fördern", begründet das Bundesfinanzministerium die Mittelaufstockung in einer Ausschuss-Unterlage, die unserer Redaktion vorliegt. 

Liebe Leserinnen und Leser,
Ihre Meinung zu RP Online ist uns wichtig. Anders als sonst bei uns üblich gibt es allerdings an dieser Stelle keine Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Zu unserer Berichterstattung über die Flüchtlingskrise haben wir zuletzt derart viele beleidigende und zum Teil aggressive Einsendungen bekommen, dass eine konstruktive Diskussion kaum noch möglich ist. Wir haben die Kommentar-Funktion bei diesen Themen daher vorübergehend abgeschaltet. Selbstverständlich können Sie uns trotzdem Ihre Meinung sagen – per Facebook oder per E-Mail.

Quelle: RP