Flüchtling angeblich nach langem Warten vor Amt in Berlin gestorben

Die Bürgerinitiative "Moabit hilft" kritisiert nach dem Todesfall eines jungen Syrers die Zustände am Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) erneut scharf. "Ich sage jetzt nicht, dass jemand von der Senatsverwaltung auf den jungen Mann geschossen hat, aber dass diese Folgen entstehen können, haben wir seit langen Monaten gesagt", sagte die Sprecherin der Initiative, Diana Henniges.