| 10.01 Uhr

Medienbericht
Bundestag gibt deutlich mehr Geld für Reisen aus

Bundestag: Reisekosten sind deutlich gestiegen
Der Bundestag gibt einem Bericht zufolge immer mehr Geld für Reisen aus. FOTO: dpa, kdg gfh
Berlin. Die Kosten der Bundestagsabgeordneten für Auslandsreisen sind einem Bericht zufolge deutlich angestiegen. In der ersten Hälfte der Legislaturperiode von Oktober 2013 bis September 2015 habe das Parlament rund sechs Millionen Euro für Auslandsreisen ausgegebe.

Das berichteten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf einen Bericht von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU). Dies seien fast 25 Prozent mehr als in der ersten Hälfte der vorangegangenen Wahlperiode.

Lammert begründete den Anstieg demnach mit der "gestiegenen Verantwortung Deutschlands" in der Welt. Um ihrer internationalen Verantwortung gerecht zu werden, sei es für die Bundestagsabgeordneten erforderlich, eine intensive Zusammenarbeit mit ausländischen Politikern und Institutionen zu pflegen.

Insgesamt unternahmen Abgeordnete in den vergangenen zwei Jahren 1204 Reisen ins Ausland. Nach Ländern des europäischen Auslands besuchten sie demnach am häufigsten die USA.

In der gesamten Wahlperiode 2009 bis 2013 kosteten die Auslandsreisen der Abgeordneten laut Bericht 11,8 Millionen Euro - wobei der deutlich größere Teil erst in der zweiten Hälfte des Zeitraums entstanden war.

 

(lsa/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundestag: Reisekosten sind deutlich gestiegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.