| 13.51 Uhr

Politiker bemalen ihr Wahlplakat
Thomas Jarzombek – aus Schwarz mach Bunt

"Wat soll dat?" Thomas Jarzombek (CDU) verschönert sein Wahlplakat
Düsseldorf. Immer wieder beschweren sich Politiker darüber, dass Vandalen ihre Wahlplakate beschmieren. Bei uns dürfen die Kandidaten selbst zu Stift und Stickern greifen und ihre Plakate verschönern. Heute: CDU-Politiker Thomas Jarzombek.

Seine Wahlplakate fallen auf: Denn Thomas Jarzombek wirbt nicht nur mit seinem Porträt für sich, sondern auch mit komplett schwarzen Plakaten, auf denen lediglich sein Nachname zu lesen ist. Was es damit auf sich hat, erklärt er beim Wahlplakate verschönern mit RP Online.

Der Sprecher der Unionsfraktion für die Digitale Agenda und Chef der Düsseldorfer CDU tritt zur Bundestagswahl im Wahlkreis Düsseldorf I an. Er hat sich in der ablaufenden Legislaturperiode etwa für die Abschaffung der Störerhaftung im WLAN eingesetzt. Sein zweiter Schwerpunkt ist die Verkehrspolitik, hier will er unter anderem bestmöglichen Lärmschutz beim Rhein-Ruhr-Express erreichen.

Wir haben den 44-Jährigen mit unseren Bastelutensilien in der Geschäftstelle der Düsseldorfer CDU getroffen. Dabei verteilt er nicht nur Herzen, sondern gibt auch zu, dass er beim Basteln in der Schule nicht der Allerbeste war. Das alles sehen Sie in unserer Video-Kolumne zur Bundestagswahl.

Redaktion: Dana Schülbe

Kamera: Sarah Biere, Vanessa Martella

Schnitt: Vanessa Martella

Für die Aktion angefragt wurden Politiker der Parteien, die bereits im Bundestag sitzen oder eine realistische Chance haben, in diesen einzuziehen. Beteiligt haben sich Kandidaten von CDU, SPD und Linken. Die angefragten Kandidaten von FDP und Grünen sagten ab, der AfD-Kandidat reagierte nicht auf eine entsprechende Anfrage.

Teil 1 der Video-Kolumne: Mehr Fliegen für Karl Lauterbach

Hier finden Sie weitere Informationen rund um die Bundestagswahl.

(das)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundestagswahl 2017: Politiker bemalen ihr Wahlplakat - mit Thomas Jarzombek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.