| 06.37 Uhr

Unterschiede beim Etat
So viel Geld geben die Parteien für den Wahlkampf aus

Bundestagswahl 2017: So viel Geld geben die Parteien für Wahlkampf aus
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrer Wahlkampf-Sommertour durch Deutschland. FOTO: dpa, sts fgj
Berlin/München. Eine Wahl lässt sich mit Geld allein nicht gewinnen, im Wahlkampf ist der Etat aber wichtiger Faktor: Wir haben zusammengetragen, was die Parteien 2017 ausgeben. 

Die Bundes-SPD hat nach Angaben des Willy-Brandt-Hauses in diesem Jahr einen Wahlkampfetat von 24 Millionen Euro eingeplant. CDU und CSU zusammen werden vermutlich etwas mehr ausgeben: Der Etat der CDU allein beläuft sich auf 20 Millionen Euro.

Die CSU nennt zwar keine Zahl, doch belief sich das Budget für die Land- und Bundestagswahlen 2013 auf neun Millionen Euro, wie dem CSU-Rechenschaftsbericht für 2013 zu entnehmen. In diesem Jahr ist mit einer in etwa vergleichbaren Größenordnung zu rechnen, wie es in München heißt.

FDP gibt am wenigsten für Wahlkampf aus 

Die drei kleineren Parteien geben naturgemäß weniger aus: Die Linke beziffert ihren Etat auf 6,5 Millionen Euro, die Grünen auf 5,5 Millionen Euro. Die FDP gibt mit fünf Millionen Euro am wenigsten aus, obwohl die Liberalen über ein Vielfaches der Spendeneinnahmen verfügen. Doch das Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde 2013 hatte zur Folge, dass die staatlichen Zuschüsse und damit die flüssigen Mittel der FDP stark schrumpften.

Die AfD reagierte als einzige Partei nicht auf die Frage nach der Höhe ihres Wahlkampfbudgets.

Zu den Ausgaben der Parteizentralen für die Dachkampagnen hinzu kommen noch die Gelder, die die Kandidaten und örtlichen Parteiverbände in den Bundestagswahlkreisen ausgeben – bei den großen Parteien sind pro Wahlkreis etwa 30.000 bis 40.000 Euro üblich.

 

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses dpa-Artikels wurde der Schluss gezogen, die CDU/CSU habe einen "Millionenvorteil" gegenüber der SPD. Diese Folgerung wird durch die Zahlen nicht gedeckt. Wir bedanken uns für den Hinweis und bitten für den Fehler um Nachsicht. 

(beaw/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundestagswahl 2017: So viel Geld geben die Parteien für Wahlkampf aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.