| 09.02 Uhr

Neue Umfrage zur Bundestagswahl
SPD stagniert bei 24 Prozent – Schulz legt leicht zu

Das Lexikon zur Bundestagswahl 2017
Das Lexikon zur Bundestagswahl 2017 FOTO: dpa, Julian Stratenschulte
Berlin. Zwei Wochen vor der Bundestagswahl stagniert die SPD in einer Umfrage auf schwachem Wert, während die Union auf vergleichsweise hohem Niveau leicht verliert.

Im wöchentlichen Sonntagstrend des Emnid-Instituts für die "Bild am Sonntag" verharrt die SPD derzeit bei 24 Prozent. Die Union verliert einen Punkt und kommt auf 37 Prozent.

Die AfD verbessert sich um einen Punkt auf 9 Prozent. Unverändert bleiben die Linke bei 9 sowie Grüne und FDP bei jeweils 8 Prozent.

Bei der Direktwahlfrage kann SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz leicht zulegen: Er kommt jetzt auf 27 Prozent (plus 2). Kanzlerin Angela Merkel sinkt auf 48 Prozent (minus 2).

(das/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue Umfrage zur Bundestagswahl: SPD stagniert bei 24 Prozent – Schulz legt leicht zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.