Infostrecke

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

Tempolimit, Kinderstrafrecht und bedingungsloses Grundeinkommen - hier lesen Sie die Antworten der Spaß-Partei "Die Partei" aus dem Wahl-O-Mat. Die Partei wurde 2004 unter anderem vom Satiriker und damaligen Chefredakteur der Satire-Zeitschrift Titanic, Martin Sonneborn, gegründet. Er ist ihr Vorsitzender und sitzt seit 2014 im EU-Parlament. Bei der Bundestagswahl 2017 tritt die Partei gegen die CDU, SPD, Grüne und Co. an - und bildet eine ganz eigene Alternative. "Die Partei" parodiert mit ihren Antworten die Positionen der etablierten Parteien. Hier eine Auswahl der Antworten aus dem Wahl-O-Mat mit dem größten Unterhaltungswert.

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Dieselkraftstoff für Pkw soll höher besteuert werden."

Die Partei: "Sämtliche Autonutzer sollten sich heimlich zu einem Konsumenten-Kartell zusammenschließen und geheime Absprachen über ihr Kaufverhalten treffen. Oder sich zumindest verschwören, moderne kleine Parteien zu wählen, die sich der Kartellbildung von Autoindustrie und Regierung verweigern (weil sie leider nicht gefragt wurden, ob sie mitmachen wollen)."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Für die Aufnahme von neuen Asylsuchenden soll eine jährliche Obergrenze gelten."

Die Partei: "Die Obergrenze wird jährlich neu definiert: Deutschland darf nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen als das Mittelmeer."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Der Ausbau erneuerbarer Energien soll vom Bund dauerhaft finanziell gefördert werden."

Die Partei: "Der erfolgreich verlaufene Frackingversuch bei Sigmar Gabriel belegt die beeindruckenden Energiereserven, über die wir verfügen. Als nächstes ist Altmaier dran, durch ihn wird das Land auf Jahre hinaus unabhängig vom Russen-Gas! Ist Altmaier ausgefrackt, fördern wir Energiegewinnung durch den Betrieb von Hamsterlaufrädern, das Anzünden von Fürzen und das Abzapfen französischen Atomstroms."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Deutschland soll einem Schuldenschnitt für Griechenland zustimmen." 

Die Partei: "Wir passen! Große Teile unserer Antwort würden die Leser der "BILD"-"Zeitung" verunsichern und den durchgeknallten Finanzminister Schäuble (vollkommen zu Recht) in strafrechtlich relevanter Weise beleidigen ("fahrbarer Kryptofaschist", "Schwabe!" etc.)."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Generelles Tempolimit auf Autobahnen!"

Die Partei: "Außer natürlich bei illegalen Autorennen!"

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Ökologische Landwirtschaft soll stärker gefördert werden als konventionelle Landwirtschaft."

Die Partei: "Aber es darf trotzdem niemals so weit kommen, dass Kaninchen oder Legehennen mehr Quadratmeter zur Verfügung haben als ein Hartz IV-Empfänger."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Alle Banken sollen verstaatlicht werden."

Die Partei: "Verstaatlicht wird erst mal nur die Bad Bank (Deutsche Bank). Die Risikobereitschaft & Reaktionsschnelligkeit deutscher Beamter ist erwiesenermaßen nicht ausgeprägt genug, um im Hochgeschwindigkeitsrisikoderivateabzockhandel zu bestehen. Was da allein in der Mittagspause alles geschehen könnte!"

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Der Völkermord an den europäischen Juden soll weiterhin zentraler Bestandteil der deutschen Erinnerungskultur sein."

Die Partei "Genauso wie die freundliche Übernahme der DDR, das 7 zu 1 gegen Brasilien und das deutsche Reinheitsgebot."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "In Deutschland geborene und aufgewachsene Kinder ausländischer Eltern sollen weiterhin neben der deutschen ihre zweite Staatsangehörigkeit behalten dürfen."

Die Partei "Wir Deutschen haben Verständnis für kulturelle Zerrissenheit: Wir sind zwei Volk!"

 

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Hohe Vermögen sollen besteuert werden."

Die Partei "Und zwar so brutal, dass künftig nicht mehr 8 Menschen so viel Vermögen gehört wie der Hälfte der gesamten Menschheit, sondern 10. Auch wenn die ehemaligen Sozialdemokraten in der SPD vermutlich bis zum bitteren Ende dagegen kämpfen werden."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Für begangene Straftaten sollen auch Kinder unter 14 Jahren bestraft werden können."

Die Partei "Mit Sand & Förmchen werfen, herumkrakeelen, Schnaps klauen oder in der Schanze randalieren soll auch künftig straffrei bleiben."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "Der Solidaritätszuschlag soll Ende 2019 vollständig abgeschafft werden."

Die Partei "Aber nur für Westdeutsche. Zum Ausgleich schicken wir alle Pfandflaschen in den Osten."

So antwortet "Die Partei" im Wahl-O-Mat

These "In Deutschland soll es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben."

Die Partei "Seit gut drei Jahren prüft der EU-Abgeordnete der PARTEI Martin Sonneborn in Brüssel das bedingungslose Grundeinkommen auf Herz und Nieren - und hat bisher tatsächlich noch keinen einzigen Nachteil entdecken können!"

Wahlprogramm 2017 der CDU/CSU
Wahlprogramm 2017 der SPD
Wahlprogramm 2017 der Linken
Wahlprogramm 2017 der FDP
Wahlprogramm 2017 der Grünen
Wahlprogramm 2017 der AfD

Hier finden Sie die Wahlergebnisse 2017 und aktuelle News zur Bundestagswahl.