| 22.57 Uhr

Zum Oktoberfest
CSU will Flüchtlinge von München fernhalten

Zum Oktoberfest: CSU will Flüchtlinge von München fernhalten
Horst Seehofer: Weniger Flüchtlinge zum Oktoberfest. FOTO: dpa, shp cul
München. CSU-Chef Horst Seehofer hat darum gebeten, dass während der Oktoberfesttage weniger Flüchtlinge nach München kommen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann unterstützt die Forderung.

"Ich habe heute gebeten, dass wir für die 14 Tage des Oktoberfestes in geeigneter Form Vorsorge treffen, dass München nicht dieser Anlaufpunkt bleibt, wie er zur Zeit ist", sagte Seehofer. Herrmann erklärte: "Insbesondere Asylsuchende aus muslimischen Ländern sind Begegnungen mit massiv alkoholisierten Menschen in der Öffentlichkeit nicht gewohnt."

Bei Twitter gibt es unter dem Hashtag #Oktoberfestung viel Kritik an der Forderung.

(REU)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.