| 20.29 Uhr
Redaktionsempfang
Das politische Berlin zu Gast
RP-Empfang 2012: Hannelore Kraft filmt Annette Schavan
RP-Empfang 2012: Hannelore Kraft filmt Annette Schavan FOTO: Krebs, Andreas
350 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien, darunter Bundeskanzlerin Merkel und NRW-Regierungschefin Kraft, kamen zum Empfang der RP.

Das wollte die Kanzlerin nicht unkommentiert lassen. Soeben hat RP-Chefredakteur Sven Gösmann in seiner Ansprache beim Redaktionsempfang die Rheinische Post als „Stimme des Westens“ bezeichnet, da ruft Angela Merkel dazwischen: „Dann bin hier wohl falsch.“ Die Lacher hatte die aus Mecklenburg kommende Regierungschefin auf ihrer Seite.

Doch natürlich war Merkel wie knapp 350 weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien an diesem Abend genau richtig in der Parlamentsredaktion der Rheinischen Post. Zum traditionellen Empfang hatten sich so viele Spitzenpolitiker aus Bund und Land eingefunden wie noch nie.

Zwischen einer namentlichen Abstimmung im Bundestag und der Sitzung des Vermittlungsausschusses von Bundestag und Bundesrat bot das zum zwölften Mal stattfindende Treffen im Herzen Berlins eine gute Abwechslung zum Politik-Alltag. Kanzlerin Merkel hatte sieben Bundesminister aus ihrem Kabinett mitgebracht und mischte sich gut gelaunt unter die Gäste. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zeichnete kurzerhand mit Handkamera ein Interview mit Merkel auf.

Die NRW-Regierungschefin sammelte Videomaterial für eine Laudatio auf TV-Comedian Oliver Welke. Die Wahlkampfatmosphäre, die noch am Vormittag den Schlagabtausch zwischen Regierung und Opposition im Bundestag prägte, war verflogen.

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles scherzte mit FDP-Vizekanzler Philipp Rösler, SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier verstand sich bestens mit Amtskollege Rainer Brüderle (FDP). CDU-General Hermann Gröhe vertiefte sich ins Gespräch mit Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt, beide Mitglieder der Synode der Evangelischen Kirche, während sich am anderen Ende des Raumes Christina Rau mit Bildungsministerin Annette Schavan austauschte.

Bis tief in die Nacht wurde bei Altbier, Pils, Rotwein und deftigen Köstlichkeiten wie Currywurst und rheinischem Sauerbraten diskutiert. Fazit der Anwesendenden: „Eine angenehme Atmosphäre wie mit Freunden zu Hause in der Küche“, fand Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU). „Nur dass die gesamte Berliner Republik zu Gast ist.“ FDP-Mann Brüderle urteilte knapp: „Ein absoluter Pflichttermin im politischen Kalender.“

Unter den Gästen waren...

Daniel Bahr (Bundesgesundheitsminister), Volker Beck (Parlamentarischer Geschäftsführer, Grüne), Nikolaus Blome („Bild“-Chefredaktion), Maria Böhmer (Staatsministerin, Integrationsbeauftragte), Thomas Breustedt (NRWPressesprecher), Rainer Brüderle (FDP-Fraktionschef), Wolfgang Büchner (dpa-Chefredakteur), Ulrich Deppendorf (ARD), Bijan Djir-Sarai (MdB, FDP), Alexander Dobrindt (CSU-Generalsekretär), Patrick Döring (FDP-Generalsekretär), Jörg van Essen (MdB, FDP), Klaus-Peter Flosbach (MdB, CDU), Stefan Förner (Erzbischöfliches Ordinariat Berlin), Hans- Peter Friedrich (Bundesinnenminister, CSU), Michael Fuchs (MdB, CDU), Sigmar Gabriel (SPD-Vorsitzender), Katrin Göring-Eckardt (Grünen-Spitzenkandidatin), Kerstin Griese (MdB, SPD), Hermann Gröhe (CDU-Generalsekretär), Michael Grosse-Brömer (Parlamentarischer Geschäftsführer CDU/CSU), Hendrik Groth („Schwäbische Zeitung“), Miriam Gruß (MdB, FDP), Gerda Hasselfeldt (Vorsitzende der CSU-Landesgruppe), Bernhard Heitzer (Wirtschaftsstaatssekretär), Barbara Hendricks (SPD-Schatzmeisterin, MdB), Peter Stefan Herbst („Saarbrücker Zeitung“), Ansgar Heveling (MdB, CDU), Bärbel Höhn (MdB, Grüne), Hubert Hüppe (CDU, Behindertenbeauftragter), Wilfried Jacobs (Gesundheitsexperte), Ralf Jäger (NRW-Innenminister, SPD), Roland Jahn (Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen), Thomas Jarzombek (MdB, CDU), Steffen Kampeter (Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, CDU), Hannelore Kraft (NRW-Ministerpräsidentin, SPD), Annegret Kramp-Karrenbauer (Saarländische Ministerpräsidentin, CDU), Günter Krings (MdB, CDU), Thomas Krüger (NRW-Wirtschaftsministerium), Florian Langenscheidt (Verleger), Gerd Langguth (Politologe) Karl Lauterbach (MdB, SPD), Christian Lindner („Rhein Zeitung“), Helmut Linssen (CDU), Sylvia Löhrmann (NRW-Schulministerin, Grüne), Bernd Mathieu („Aachener Zeitung“), Angela Merkel (Bundeskanzlerin), Philip Mißfelder (Vorsitzender der Jungen Union, MdB), Andrea Nahles (SPD-Generalsekretärin), Thomas Oppermann (Parlamentarischer Geschäftsführer SPD), Raymond Opszalkski (DIS AG), Gisela Piltz (MdB, FDP), Ronald Pofalla (Kanzleramtsminister, CDU), Peter Ramsauer (Bundesverkehrsminister, CSU), Christina Rau, Philipp Rösler (Bundeswirtschaftsminister, FDP), Jürgen Rüttgers (NRW-Ministerpräsident a.D., CDU), Bettina Schausten (ZDF), Annette Schavan (Bundesbildungsministerin, CDU), Carsten Schneider (MdB, SPD), Ole Schröder (Innenstaatssekretär, CDU), Uwe Schummer (MdB, CDU), Angelica Schwall-Düren (NRW-Europaministerin, SPD), Steffen Seibert (Regierungssprecher), Thomas Seim („Neue Westfälische“), Rafael Seligmann (Publizist), Jens Spahn (MdB, CDU), Erika Steinbach (MdB, CDU, Vertriebenenpräsidentin), Frank- Walter Steinmeier (SPD-Fraktionschef), Thomas Strobl (MdB, CDU), Friedrich Thelen (Berater), Jürgen Trittin (Grünen-Fraktionschef), Karl-Heinz Unkrig (Bundespräsidialamt), Anna Verres (Bundesverband Tafel), Norbert Walter-Borjans (NRW-Finanzminister, SPD), Guido Westerwelle (Außenminister, FDP).

Quelle: csi/can/csi/rm
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar