| 19.16 Uhr

Umfrage
Deutsche sind nach wie vor flüchtlingsfreundlich

Umfrage: Deutsche sind nach wie vor flüchtlingsfreundlich
61 Prozent der Befragten machen sich nur geringe oder gar keine Sorgen, dass durch die Flüchtlinge das Zusammenleben in Deutschland bedroht sein könnte. FOTO: dpa, ht fdt rho cul
Berlin. Die Herausforderungen der Flüchtlingskrise machen den meisten Deutschen auch weiterhin keine Angst - das hat eine aktuelle Umfrage ergeben. 

In einer am Montag veröffentlichten Erhebung von Infratest dimap für die ARD äußerten 61 Prozent geringe oder gar keine Sorgen, dass durch die Flüchtlinge das Zusammenleben in Deutschland bedroht sein könnte. Nur 25 Prozent machen sich deshalb große Sorgen, 13 Prozent verspüren sehr große Sorgen.

Außerordentlich sorgenvoll sehen nur AfD-Wähler die Lage. Wähler aller anderen Parteien sind der repräsentativen Umfrage zufolge überwiegend gelassen: Der Anteil derjenigen, die geringe oder gar keine Sorgen haben, liegt zwischen 65 Prozent (FDP) und 79 Prozent (Die Linke).

71 Prozent der Befragten sehen zudem eine große moralische Verpflichtung Deutschlands, Flüchtlinge aufzunehmen. Die Umfrage sollte am Montagabend in der ARD-Sendung "Die Flüchtlingskrise: Wie schaffen wir das?" veröffentlicht werden.

(jco/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umfrage: Deutsche sind nach wie vor flüchtlingsfreundlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.