| 19.01 Uhr

"Ankommen - So geht Deutschland"
Doris Schröder-Köpf präsentiert Buch für junge Flüchtlinge

Doris Schröder-Köpf präsentiert "Ankommen - So geht Deutschland"
Doris Schröder-Köpf bei der Buchvorstellung in Berlin. FOTO: dpa, nie jai
Wie funktiontiert Deutschland? Für Kinder, die als Flüchtlinge ankommen, gibt es jetzt das Buch "Ankommen - So geht Deutschland". Der Leitfaden lässt auch schwierige Themen nicht aus - wie Kinderrechte und sexuelle Übergriffe. Doris Schröder-Köpf stellte das Buch vor. Von Markus Plüm

Doris Schröder-Köpf legt ihren Arm um einen Jungen mit zerzaustem Haar. Neben ihr stehen zwei weitere Knirpse. "Liebe Kinder, mein Name ist Doris." Auch die Illustration auf der ersten Seite des Buchs "Ankommen – So geht Deutschland" zeigt die Altkanzlergattin in fürsorglicher Pose. Ihre Begeisterung für das Präventionsprojekt kann Schröder-Köpf auch bei der Buchvorstellung nicht verhehlen.

"Als ich gebeten wurde, die Schirmherrschaft zu übernehmen, habe ich gerne zugesagt", sagt die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe. Der Anlass aber ist ernst: "2015 kam es in Flüchtlingsunterkünften zu sexuellen Übergriffen, auch gegen Kinder", berichtet Schröder-Köpf. Ihnen und ihren Familien solle das Buch daher spielerisch die hiesigen Gebräuche erklären und so die Integration erleichtern.

"Die geflüchteten Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt und Missbrauch. Das Buch soll ihnen beibringen, ,Nein' zu sagen." Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD), dessen Behörde das Projekt federführend betreute, ergänzt: "Es ist ein kleines, aber wichtiges Projekt. Ankommen bedeutet auch, Hilfe beim Zurechtfinden zu erhalten. "

Die erste Auflage von 100.000 Exemplaren wird vom Roten Kreuz zunächst in niedersächsischen Asyleinrichtungen verteilt, später auch bundesweit.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Doris Schröder-Köpf präsentiert "Ankommen - So geht Deutschland"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.