| 15.20 Uhr

Vor Abstimmung im Bundestag
Katholische Kirche fordert Festhalten an traditioneller Ehe

Ehe für alle: Katholische Kirche fordert Festhalten an traditioneller Ehe
Reinhard Kardinal Marx (Archiv). FOTO: dpa
Bonn/München. Die Ehe für alle würde für schwule und lesbische Paare eine Gleichstellung im Eherecht bedeuten. Der Bundestag wird noch in dieser Woche darüber abstimmen. Die katholische Kirche äußert starke Vorbehalte.

Für die Bischofskonferenz sei die Ehe "die Lebens- und Liebesgemeinschaft von Frau und Mann als prinzipiell lebenslange Verbindung mit der grundsätzlichen Offenheit für die Weitergabe von Leben", betonte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Mittwoch. "Wir bedauern, wenn dieser Ehebegriff aufgelöst werden soll und damit die christliche Auffassung von Ehe und das staatliche Konzept weiter auseinandergehen."

Hürde im Rechtsausschuss genommen

Der Bundestag wird noch in dieser Woche über die Ehe für alle entscheiden, die für schwule und lesbische Paare eine Gleichstellung im Eherecht bedeuten würde. Das geplante Gesetz nahm am Mittwoch die Hürde im Rechtsausschuss.

Die SPD stimmte zusammen mit den Oppositionsparteien Grüne und Linke für die entsprechende Vorlage aus dem Bundesrat. Das teilte die Ausschussvorsitzende Renate Künast (Grüne) über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit. "Der Weg ist frei für Gleichheit", fügte sie hinzu.

Im Bundestag soll dann am Freitag in namentlicher Abstimmung über die völlige Gleichstellung homosexueller Paare mit der Ehe entschieden werden. Kardinal Marx kritisierte das Tempo. Es sei "völlig unangemessen, eine solche gesellschaftspolitische Grundentscheidung in diesem überstürzten Verfahren zu fällen."

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehe für alle: Katholische Kirche fordert Festhalten an traditioneller Ehe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.