| 07.27 Uhr

Sonntagsfrage
Union legt zu – AfD verliert Boden

Emnid: Union legt zu – AfD verliert Boden
Die FDP würde aktuell mit sechs Prozent den Einzug in den Bundestag schaffen. FOTO: dpa, Tim Brakemeier
Berlin. Die Unionsparteien steigen laut aktueller Sonntagsfrage in der Wählergunst. Bei der rechtspopulistischen AfD zeigt der Trend indes nach unten.

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für "Bild am Sonntag" erhebt, kommen CDU und CSU auf 33 Prozent (plus ein Prozentpunkt). Die AfD verliert dagegen einen Zähler und erreicht elf Prozent. Einen Zähler gewinnen kann die Linke, sie kommt erstmals seit März auf zehn Prozent. Die Grünen sinken auf zwölf Prozent (minus ein Prozentpunkt).

Die SPD liegt wie in der Vorwoche bei 23 Prozent. Die FDP erreicht erneut sechs Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen fünf Prozent. Emnid hat zwischen dem 23. und 29. Juni 1936 Personen befragt.

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emnid: Union legt zu – AfD verliert Boden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.