| 09.47 Uhr

FDP-Chef
Christian Lindner freut sich über jüngste Umfragen

Christian Lindner - der Überflieger
Christian Lindner - der Überflieger FOTO: dpa, Kay Nietfeld
FDP-Chef Christian Lindner hat erleichtert auf jüngste Wahlumfragen reagiert, die seine Partei erstmals seit Mai 2014 wieder bei fünf Prozent sehen.

Er sagte der "Passauer Neuen Presse" vom Montag, die Umfragen zeigten, "dass die Richtung stimmt". "Aber unser Weg ist noch weit, und das wissen wir", sagte Lindner. Er reagierte auf den aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt.

FDP-Schatzmeister Hermann Otto Solms hatte zudem am Wochenende in Berlin erklärt, dass die FDP gegenwärtig über eine "befristete Sonderumlage der Kreisverbände" diskutiere. Damit sollten die "politische Arbeit der Partei und die Wahlkämpfe in den Ländern" intensiviert werden, sagte er. Entscheiden soll darüber der Parteitag im Mai.

Parteichef Lindner sagte dazu, die Umlage richte sich nicht individuell an die Mitglieder, "sondern an die Kreisverbände". Der FDP zufolge verfügen die Gliederungen der FDP über ein Vermögen von 13,5 Millionen Euro. "Wir schlagen vor, einen Teil davon in die Stärkung der politischen Arbeit in den Ländern zu investieren", sagte auch Lindner. Die Bundespartei selbst stelle ihre Budgets ohne diese Umlage auf. "Wir sind solide finanziert."

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FDP: Christian Lindner freut sich über die jüngsten Umfragen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.