| 15.12 Uhr

Flüchtlinge
Deutschland verdoppelt Flüchtlingshilfen für Griechenland

Flüchtlinge lassen sich auf Fähre in Kos registrieren
Flüchtlinge lassen sich auf Fähre in Kos registrieren FOTO: ap
Berlin. Deutschland greift Griechenland bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation finanziell stärker unter die Arme. Das Auswärtige Amt verdoppelt die Mittel für humanitäre Hilfe in Griechenland durch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Rotkreuz-Bewegung auf 2,4 Millionen Euro.

Das teilte das Ministerium am Freitag in Berlin mit. "Wir signalisieren auf diese Weise erstens, dass Griechenland besonderen Belastungen unterliegt und wir zweitens nicht nur mahnen und nicht nur auffordern, sondern Athen auch handfest unterstützen, damit es in der Lage ist, seine Aufgabe zu bewältigen", erklärte Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).

Die Bundesregierung werde darüber hinaus bei der Registrierung und medizinischen Versorgung von Flüchtlingen helfen.

(KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frank-Walter Steinmeier: Deutschland verdoppelt Flüchtlingshilfen für Griechenland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.