G20-Gipfel: In Hamburgs Straßen brennen die Autos

Die Situation rund um den G20-Gipfel in Hamburg eskaliert immer mehr. In der ganzen Stadt brennen Autos, Fensterscheiben werden eingeworfen und sogar Molotow-Cocktails werden auf Wohnhäuser abgefeuert. Der "schwarze Block" hat offenbar in einem Papier davor gewarnt, dass "alle Bonzenviertel abgearbeitet" werden sollen. Die Polizei will dies jedoch weder bestätigen, noch dementieren. Diese Videoaufnahmen zeigen die Spur der Verwüstung in Hamburgs Straßen.