| 06.51 Uhr

G7-Gipfel in Elmau
Greenpeace fordert von G7 Ausstieg aus der Kohle

G7-Gipfel in Elmau: Greenpeace projiziert Forderungen an Zugspitze
Die Umweltschützer von Greenpeace projizierten ihre Forderungen zum Ausstieg aus der Kohle auf das Zugspitzmassiv. FOTO: dpa, lix cul
Garmisch-Partenkirchen. Vor der Fortsetzung des G7-Gipfels im bayerischen Schloss Elmau hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Gäste mit einer Protestaktion zum Ausstieg aus der Kohle aufgerufen.

Mit einer 1000 Meter breiten Laserprojektion aus grünen Buchstaben wurde am Montag vor dem Morgengrauen die doppeldeutige Forderung "G7: 100 Prozent Erneuerbare" auf das Zugspitzmassiv in unmittelbarer Nähe von Elmau gestrahlt, wie die Organisation mitteilte. An der Aktion beteiligten sich demnach 25 Greenpeace-Aktivisten.

Bei dem Gipfel steht am Montag unter anderem der Kampf gegen die Erderwärmung auf dem Programm. Greenpeace kritisierte, auch weil G7-Länder wie Deutschland ihren Kohleanteil am Strommix nicht schnell genug reduzierten, sei die Gruppe der sieben führenden Industrienationen noch immer für mehr als ein Viertel des globalen Treibhausgasausstoßes verantwortlich.

"Kanzlerin Merkel muss in Elmau das Ende des Kohlezeitalters einläuten", forderte Greenpeace-Energieexperte Tobias Münchmeyer. "Nur wenn die G7 sich auf einen vollständigen Ausstieg aus der Kohle einigen, hat Merkel ihren Ruf als 'Klimakanzlerin' verdient", fügte er hinzu. Die G7-Länder müssten sich "klar zu den zukunftsweisenden Technologien der Erneuerbaren Energien bekennen". Atomkraft sei viel zu riskant und daher keine Alternative.

Merkel möchte mit Blick auf die UN-Klimakonferenz Ende des Jahres in Paris aus Elmau ein möglichst starkes Signal zur Emissionsminderung setzen. Weitere Themen des zweiten und letzten Gipfeltags sind der Kampf gegen den internationalen Terrorismus sowie Entwicklungshilfe und Gesundheitsschutz.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

G7-Gipfel in Elmau: Greenpeace projiziert Forderungen an Zugspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.