| 09.02 Uhr

Integrationsdebatte
Gabriel will Migranten-Quote in öffentlichen Ämtern

Sigmar Gabriels langer Weg an die Spitze
Sigmar Gabriels langer Weg an die Spitze FOTO: AP
Passau (RPO). SPD-Chef Sigmar Gabriel will beim Thema Integration die Initiative ergreifen. Er regt an, eine Migranten-Quote für öffentliche Ämter einzuführen. "Wir werden über Quoten auch für öffentliche Ämter diskutieren müssen", sagte Gabriel einer Zeitung.

"Keine Partei hat gut qualifizierte Migrantinnen und Migranten - die es ja hinlänglich gibt - bisher in ausreichender Zahl in Führungspositionen gebracht. Richter, Polizeipräsidenten, hohe Ministerialbeamte mit Migrationshintergrund fehlen. Das muss sich ändern", fordert der SPD-Chef in der "Passauer Neuen Presse". Zudem kündigte er an: "Wir werden Themen wie doppelte Staatsbürgerschaft wieder auf die Tagesordnung setzen."

Eine Migranten-Quote kann sich Gabriel auch für die SPD vorstellen: "Wenn es mehr als zehn Prozent Migranten in Deutschland gibt, darf es keine Liste zu Bundestags-, Landtags- und zum SPD-Parteivorstand geben, auf der nicht mindestens zehn Prozent Migranten aufgestellt sind", sagte Gabriel.

"Wir haben mit der Frauenquote gute Erfahrungen gemacht. Ich kann diejenigen gut verstehen, die eine Quote für Migranten in der SPD fordern. Der SPD-Bundesparteitag im Dezember wird darauf eine Antwort geben und vor allem die Zahl der Migrantinnen und Migranten in der SPD-Führung deutlich erhöhen müssen."

(DAP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Integrationsdebatte: Gabriel will Migranten-Quote in öffentlichen Ämtern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.