| 09.54 Uhr

Erhebung der Stiftung Mercator
Ganztagsquote hat sich seit 2005 verdoppelt

Berlin. Mehr als jedes dritte Kind in Deutschland bekommt Ganztagsunterricht. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Erhebung der Stiftung Mercator hervor, die unserer Redaktion vorliegt. Während in Hamburg 88 Prozent der Schüler am Ganztag teilnehmen, sind es in Bayern nur 15 Prozent.

NRW kommt auf 40 Prozent. Der Anteil der Schulen mit Ganztagsangebot hat sich zwischen 2005 und 2015 bundesweit von 28 auf 60 Prozent verdoppelt. Sportvereine sind die häufigsten Partner, gefolgt von der Kinder- und Jugendhilfe. "Deutschland ist weit davon entfernt, bundesweit die Ganztagsschule als grundlegendes Prinzip zu verwirklichen", sagte Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung: "Es fehlt an politischem Willen, an verbindlicher Konzeption, und oft gibt es große Vorbehalte der Eltern gegen einen verbindlichen Nachmittag."

Erstmals kommen heute in Berlin länderübergreifend Experten zusammen, um über Ansätze und tragfähige Konzepte für Qualität von Ganztagsunterricht zu beraten.

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ganztagsunterricht: Quote hat sich seit 2005 verdoppelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.