| 16.20 Uhr

Gedenken an Altkanzler
Trauernde legen Blumen vor Kohls Wohnhaus ab

Gedenken an Altkanzler: Kohls Wohnhaus wird zum Ort der Trauer
Gedenken an Altkanzler: Kohls Wohnhaus wird zum Ort der Trauer FOTO: dpa, ade gfh
Ludwigshafen. Das Wohnhaus von Helmut Kohl in Ludwigshafen-Oggersheim ist auch am Sonntag ein Ort der Trauer um den verstorbenen Altkanzler gewesen. Immer wieder kamen Menschen vorbei, legten Blumen ab und verharrten in Stille. 

Unter den Besuchern im Trauerhaus war am Sonntag auch der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Salomon Korn. Anschließend trat Korn in Begleitung der Witwe Maike Kohl-Richter und des früheren "Bild"-Chefredakteurs Kai Diekmann vor das Haus, um still die dort abgelegten Blumengebinde zu betrachten.

Auch ein Bestatter kam am Sonntag in das Haus, wo der Leichnam Kohls nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" im Wohnzimmer aufgebahrt liegt. Er war von 1982 an 16 Jahre Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Am Freitag starb Kohl im Alter von 87 Jahren.

Am Samstagabend hatten sich etwa 150 bis 200 Mitglieder der Jungen Union vor dem Wohnhaus des Altkanzlers versammelt. Die aus ganz Deutschland angereisten Vertreter der CDU-Nachwuchsorganisation legten Blumen, Kränze und Kerzen vor dem Bungalow nieder. Auch die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU) und der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann kamen zu Kondolenzbesuchen.

(wer/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Helmut Kohl gestorben: Trauernde legen Blumen vor seinem Wohnhaus ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.