| 16.06 Uhr

"Jennifer Rostock" über die AfD
"Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

Jennifer Rostock singen zum Landtagswahlkampf in Video über die AfD
Am 4. September wird in Mecklenburg-Vorpommern ein neues Parlament gewählt. "Jennifer Rostock" zeigen Haltung. FOTO: Screenshot Facebook / Jennifer Rostock
Düsseldorf. Die Rockband "Jennifer Rostock" hat sich in den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern eingeschaltet - mit einem millionenfach geteilten Facebook-Video. Frontfrau Jennifer Weist nimmt darin das Wahlprogramm der AfD musikalisch auseinander. Die Partei wehrt sich wenige Stunden später bei Facebook. Von Vassili Golod

"Bist du alleinerziehend und willst nicht, dass der Staat dich unterstützt? Dann wähl die AfD." Mit dieser Zeile beginnt das Facebook-Video der Rockband "Jennifer Rostock", das viele Millionen Mal geteilt wurde. Frontfrau Jennifer Weist setzt sich in dem Lied mit dem Wahlprogramm der AfD auseinander. "Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber", heißt es im Refrain.

Besonders deutlich wird die Sängerin am Ende des Liedes: "Eine Religion als Feindbild, rechter Terror und was weiß ich – das alles riecht verdammt nochmal nach 1933." Auf das Statement folgt ein Appell: "Du willst, dass sich was ändert in dem Land, und zwar zum Guten? Na, dann wähl und wähl... nur bitte diesen Scheiß nicht."

Mit ihrem Video wollen die Musiker, die ursprünglich von der Insel Usedom kommen, vor der Landtagswahl in ihrem Heimat-Bundesland ein Zeichen setzen und Haltung zeigen. Am 4. September wird in Mecklenburg-Vorpommern ein neues Parlament gewählt. Umfragen sehen die AfD bei 19 bis 21 Prozent.

Am Nachmittag wehrte sich die Jungendorganisation der Partei – ebenfalls bei Facebook. Mit Hilfe ihres Grundsatzprogramms will die Partei die Vorwürfe der Band entkräften. 

(gol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jennifer Rostock singen zum Landtagswahlkampf in Video über die AfD


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.