| 05.00 Uhr

Debatte um die Ehe für alle
Ja, wir wollen!

Kommentar zur Debatte um die Ehe für alle: Ja, wir wollen!
Eheringe (Symbolbild). FOTO: Krebs, Andreas
Meinung | Düsseldorf. Nach den Grünen haben sich am Wochenende auch FDP und SPD festgelegt: Ohne Bekenntnis zur Ehe für alle stehe man als Koalitionspartner nicht zur Verfügung. Die Union sollte sich nicht länger sperren. Von Stefan Weigel

Die klare und begrüßenswerte Festlegung von Rot, Gelb und Grün setzt CDU und CSU unter Druck, die eine komplette Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare bislang ablehnen. Dabei ist die Zustimmung in der Bevölkerung für eine Gleichbehandlung hoch: Zwischen 55 Prozent (AfD-Anhänger) und 95 Prozent (Grünen-Anhänger) der Wahlberechtigten sind dafür; selbst für den heikelsten Punkt - das Adoptionsrecht - stimmt mittlerweile eine Mehrheit.

Aber auch fernab von Meinungsströmungen haben die Befürworter der Homo-Ehe ein wichtiges Argument auf ihrer Seite: Nicht nur in einer Paar-Beziehung, sondern auch im Verhältnis zwischen Eltern und ihren Kindern sollte es darum gehen, dass Menschen, die sich lieben, bereit sind, dauerhaft Verantwortung füreinander zu übernehmen. Und nicht darum, welche primären Geschlechtsmerkmale die Beteiligten besitzen. Es wäre gut, wenn auch die Union sich dazu bekennen würde.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar zur Debatte um die Ehe für alle: Ja, wir wollen!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.