| 18.35 Uhr

Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern
SPD stärkste Kraft, AfD zieht an CDU vorbei

Der Wahlabend in Bildern
Der Wahlabend in Bildern FOTO: ap, SO
Liveblog | Düsseldorf/Schwerin. Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kann die Alternative für Deutschland (AfD) vermutlich einen weiteren Erfolg einfahren und wird zweitstärkste Kraft. Damit zieht sie auch an der CDU vorbei. Wahlsieger ist die SPD. Wir begleiten den Wahlabend im Liveblog.
  • SPD wird mit etwa 30 Prozent stärkste Kraft
  • AfD wird zweitstärkste Kraft mit knapp 22 Prozent
  • CDU rutscht ab und kommt nur auf gut 19 Prozent
  • NPD und FDP kommen nicht in den neuen Landtag, die Grünen wohl auch nicht
  • Wahlbeteiligung bei 61 Prozent
  • "Vielleicht ist das heute der Anfang vom Ende der Kanzlerschaft Angela Merkels", sagte AfD-Spitzenkandidat zu den Konsequenzen der Landtagswahl für die Bundeskanzlerin. Mehr Eindrücke des Abends haben wir in unserer Zusammenfassung aufgeschrieben, die wir laufend aktualisieren.

  • 9/4/16 6:48 PM
    Damit beenden wir unser Liveblog an dieser Stelle. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
  • 9/4/16 6:25 PM
    Die katholische Kirche hat die Politik ermahnt, das Ergebnis der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern zu respektieren. "Das Wahlergebnis (...) ist ein Abbild für die Stimmung in der Gesellschaft und somit Alarmsignal für die Politik", betonten die Erzbischöfe von Hamburg und Berlin, Stefan Heße und Heiner Koch, am Sonntag in einer gemeinsamen Erklärung. (dpa)
  • 9/4/16 6:23 PM
    Wer ist eigentlich dieser Leif-Erik Holm, der da die AfD in Mecklenburg-Vorpommern zum Erfolg geführt hat? Wir zeigen Bilder seiner Karriere: http://www.rp-online.de/1.6236648
  • 9/4/16 6:15 PM
    Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sieht nach der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern "einen klaren Auftrag zur Regierungsbildung" für die SPD. Ministerpräsident Erwin Sellering habe in den letzten Wochen eine "kontinuierliche Aufholjagd" hingelegt, teilte sie mit. "Bei der Betrachtung des Ergebnisses bin ich gespannt auf die Diskussionen innerhalb der Union." Der CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet räumte ein: "Das ist eine bittere Niederlage." (lnw)

  • 9/4/16 6:02 PM
    13 von 35 Wahlkreisen sind ausgezählt und von infratest dimap gibt es eine weitere Hochrechnung (Stand: 19.57 Uhr):

    SPD: 30,2 %
    CDU: 19,0 %
    Linke: 12,7 %
    Grüne: 4,9 %
    NPD: 3,0 %
    FDP: 2,9 %
    AfD: 21,9 %
    Andere: 5,4 %
  • 9/4/16 6:00 PM
    Der CDU-Spitzenkandidat in Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, hat der Parteispitze in Berlin eine Mitschuld an der Wahlniederlage gegeben. Die Verunsicherung der Menschen über das Thema Flüchtlinge habe man in Berlin nicht genügend wahrgenommen, sagte Landesinnenminister Caffier am Sonntagabend. (Text: dpa; Foto: AFP)
  • 9/4/16 5:51 PM
    Vielen Mecklenburgern und Vorpommern ist AfD-Spitzenkandidat Leif-Erik Holm im Übrigen noch als Moderator des Radiosenders Antenne MV im Ohr. Es habe ihn nicht in die Politik gezogen, sagt der 46-Jährige. 2013 trat er dann doch in die AfD ein, gründete den Landesverband mit. Ein Grund sei die aus seiner Sicht verfehlte Euro-Rettungspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gewesen. Heute ist er einer von zwei Landessprechern. (Text & Foto: dpa)
  • 9/4/16 5:48 PM
    Die Forschungsgruppe Wahlen hat analysiert, woher die AfD-Wähler von heute kommen. Menschen, die bisher Nichtwähler waren, machen mit mehr als einem Drittel den größten Anteil aus.
  • 9/4/16 5:42 PM
    Laut offizieller Website des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind aktuell erst 3 von 36 Wahlkreisen ausgezählt.
  • 9/4/16 5:31 PM
    Und so sieht nach aktuellem Stand (Hochrechnung von 19.19 Uhr von infratest dimap) der neue Landtag von Mecklenburg-Vorpommern aus. SPD und CDU können weitermachen. Die Linken bilden die kleinste Fraktion. Grüne, FDP und NPD sind nicht vertreten. Dafür neu mit dabei: die AfD.
  • 9/4/16 5:27 PM
    Grünen-Chef Cem Özdemir hat davor gewarnt, das gute Abschneiden der AfD allein mit der Unzufriedenheit über die Flüchtlingspolitik zu begründen. Alle demokratischen Parteien hätten verloren, sagte Özdemir am Sonntagabend im ZDF. Er warnte davor, jetzt einfach Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Schuld zu geben. Die Flüchtlingspolitik hätten schon alle gemeinsam so gewollt, und alle müssten ihren Anteil und ihre Verantwortung übernehmen. (dpa)

  • 9/4/16 5:25 PM
    Seit 19.19 Uhr gibt es eine neue Hochrechnung von infratest dimap. Demnach verpassen die Grünen wohl den Einzug ins neue Parlament knapp.

    SPD: 30,3 %
    CDU: 19,0 %
    Linke: 12,5 %
    Grüne: 4,9 %
    NPD: 3,2 %
    FDP: 3,0 %
    AfD: 21,8 %
    Andere: 5,3 %
  • 9/4/16 5:23 PM
    Die Antwort der "großen" Parteien darf keine Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik sein, kommentiert unser Chefredakteur Michael Bröcker den Wahlausgang.
  • 9/4/16 5:19 PM
    Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel will mit einem "Solidarpakt" für mehr soziale Sicherheit Wähler wieder für seine Partei gewinnen. Die Kernfrage nach der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern sei: "Wie sorgen wir dafür, dass der Ärger von Menschen, die Verunsicherung, dass der nicht bei der AfD landet?", sagte Gabriel am Sonntag in der ARD. Es gehe darum, wieder mehr Sicherheit zu schaffen, und zwar nicht nur innere Sicherheit - Schutz vor Kriminalität und Terror -, sondern auch soziale Sicherheit. Als Beispiel nannte er die Altersversorgung: "Es ist mühsam mit der CDU, aber wir werden die Mindestrente in dieser Periode auf der Tagesordnung haben." (dpa)
powered by Tickaroo
(hebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landtagswahl MV 2016 Ergebnisse: SPD stark, AfD zieht an CDU vorbei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.