| 16.07 Uhr

SPD-Bundestagsabgeordneter
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Marcus Held

Marcus Held: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen SPD-Bundestagsabgeordneten
SPD-Bundestagsabgeordneter Marcus Held FOTO: dpa, arn kde rho
Mainz. Die Mainzer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den SPD-Bundestagsabgeordneten Marcus Held wegen des Verdachts der Untreue in neun Fällen. Der Hinweis kam von einem anonymen Absender.

Das teilte die Behörde am Dienstag mit. Ein anonymer Absender hatte die Staatsanwaltschaft auf möglicherweise nicht rechtmäßige Geschäfte aufmerksam gemacht, die Held als ehrenamtlicher Bürgermeister der rheinhessischen Stadt Oppenheim getätigt hatte. In dem Schreiben wurde Held Untreue bei Grundstücksgeschäften in Oppenheim zu Lasten der Stadt sowie Bestechlichkeit vorgeworfen. Held sagte der Deutschen Presse-Agentur, er bestreite die Vorwürfe und kooperiere. "Ich unterstütze ausdrücklich, dass die Staatsanwaltschaft ermitteln kann."

Die Staatsanwaltschaft sei auf Grundlage einer Prüfung durch den Rechnungshof Rheinland-Pfalz zu dem Schluss gekommen, dass sich "zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für ein strafbares Verhalten" ergäben, erklärte die Behörde. Die Immunität des Abgeordneten ist den Angaben zufolge bereits aufgehoben. Held hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

(dpa/veke)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marcus Held: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen SPD-Bundestagsabgeordneten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.