| 16.23 Uhr

Markus Meckel
Präsident des Volksbunds Kriegsgräberfürsorge tritt zurück

Markus Meckel: Präsident des Volksbunds Kriegsgräberfürsorge tritt zurück
Markus Meckel ist als Präsident des Volksbunds Kriegsgräberfürsorge zurückgetreten. FOTO: dpa, wst jai
Kassel. Der bisherige Präsident des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Markus Meckel, ist von seinem Amt zurückgetreten. Er finde in den Gremien "keinen Rückhalt mehr", sagte der frühere DDR-Außenminister am Donnerstag in einer persönlichen Erklärung.

Der bereits vor seiner Amtszeit beschlossene und von ihm mit vorangetriebene Reformkurs werde seit Monaten "massiv blockiert". Er trete daher mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.

Meckel, der seit drei Jahren an der Spitze des Volksbunds stand, zog damit die Konsequenzen aus einem internen Machtkampf. Mit seinem Rücktritt kam der 64-Jährige seiner für Freitag erwarteten Abwahl auf einem außerordentlichen Bundesvertretertag in Göttingen zuvor. Ein Sprecher des Volksbunds in Kassel sagte, 54 von 73 Delegierten hätten den Antrag auf Meckels Abwahl unterstützt.

Meckel selbst kritisierte, man habe die Delegierten bereits "vorab gezielt dahingehend beeinflusst, ein Abwahlverfahren gegen mich zu unterstützen". Dies sei eine politische Kultur, die für ihn nicht akzeptabel sei. "Der Volksbund hat sich offensichtlich entschieden, künftig weder seiner Satzung, welche dem Präsidenten eine starke Rolle zuweist, zu folgen noch dem Kurs der letzten 36 Monate."

Ehemaliger Außenminister der DDR

Meckel war seit 2013 Präsident des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete trat damals die Nachfolge von Reinhard Führer an. Meckel war zu DDR-Zeiten in der Opposition aktiv und war Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei (SDP) in der DDR. Von April bis August 1990 war er letzter Außenminister der DDR und von 1990 bis 2009 Mitglied des Bundestags.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen.

(lai/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Markus Meckel: Präsident des Volksbunds Kriegsgräberfürsorge tritt zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.