| 12.24 Uhr

Fremdenfeindlicher Abgeordneter
Dies ist die vollständige Liste der AfD-Politiker, die Nerstheimer kritisieren

Nerstheimer - diese AfD-Politiker distanzieren sich
Aus Mett gebaut FOTO: dpa
Düsseldorf. Der Berliner AfD-Direktkandidat Kay Nerstheimer hat Asylbewerber als "Parasiten" bezeichnet und mit seinen Aussagen Entsetzen ausgelöst. Auch aus seiner eigenen Partei gibt es Reaktionen. Die Liste der AfD-Spitzenpolitiker, die sich von seinen Äußerungen distanziert haben, lesen Sie hier. Von Sebastian Dalkowski

Nerstheimer hatte Asylbewerber via Facebook "Parasiten" genannt, Homosexuelle "widernatürlich" und von einem "Gendefekt" gesprochen. Außerdem war er bis 2012 Mitglied der rechtsextremistischen "German Defence League".

Nerstheimer hat bereits mitgeteilt, dass er auf einen Platz in der Berliner AfD-Fraktion verzichtet, nicht aber auf einen Platz im Abgeordnetenhaus. Laut "Frankfurter Allgemeine Zeitung" will sich die Partei schnellstmöglich mit dem Fall Nerstheimer befassen. Bereits im Oktober will der Bundesvorstand das Thema diskutieren - während der nächsten regulären Sitzung.

Es gibt auch AfD-Politiker, die bereits öffentlich geäußert haben, was sie von Nerstheimer halten. Welche hochrangigen Parteimitglieder sich von ihm öffentlich mit klaren Worten distanziert haben, sehen Sie hier. Die Liste ist vollständig.

  1. Alice Weidel, Mitglied im Bundesvorstand der AfD, sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung": "Solche Äußerungen passen nicht in die AfD. Sie schaden der Partei und schwächen uns gegenüber unseren Gegnern. Sollten wir derartiges Gedankengut in der Partei dulden, bekommen wir ein veritables Glaubwürdigkeitsproblem."


 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nerstheimer - diese AfD-Politiker distanzieren sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.