| 18.53 Uhr

Landesverrat-Affäre
Netzpolitik.org als "wichtig für die Gesellschaft" ausgezeichnet

Netzpolitik.org ausgezeichnet: "Ausgezeichneter Ort" im Land der Ideen
Die Journalisten Markus Beckedahl und Andre Meister haben die Auszeichnung "Ausgezeichneter Ort 2015" der Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Industrie "Land der Ideen" erhalten - mitten in der Landesverrat-Affäre. FOTO: dpa, rje fdt
Berlin. Inmitten der Affäre um Ermittlungen gegen zwei Journalisten von Netzpolitik.org ist das Blog mit einem Preis unter Beteiligung der Bundesregierung ausgezeichnet wurden. Netzpolitik.org wurde am Mittwoch in Berlin als "ausgezeichneter Ort" der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" geehrt.

"Wir denken, dass das, was sie tun, durchaus etwas ist, was wichtig ist für die Gesellschaft", sagte die Geschäftsführerin der Initiative, Ariane Derks. Das Blog stelle Informationen für die Bürger zur Verfügung. Die dazu gehörige Urkunde ist von Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnet.

Die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft gegen Blog-Gründer Markus Beckedahl und den Autor André Meister wegen Landesverrats hatten einen Proteststurm ausgelöst. Generalbundesanwalt Harald Range wurde im Zuge der Affäre entlassen. "Wir gehen davon aus, dass die Ermittlungen irgendwann fallen gelassen werden", sagte Beckedahl am Rande der Preisverleihung.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Netzpolitik.org ausgezeichnet: "Ausgezeichneter Ort" im Land der Ideen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.