| 15.44 Uhr

Niedersachsen
SPD und CDU einigen sich auf Koalitionsverhandlungen

Niedersachsen: SPD und CDU einigen sich auf Koalitionsverhandlungen
Stephan Weil (SPD) und Bernd Althusmann (rechts, Archivbild). FOTO: dpa, jst pat
Hannover . SPD und CDU in Niedersachsen wollen über die Bildung einer großen Koalition verhandeln. Das teilten die Parteichefs Stephan Weil (SPD) und Bernd Althusmann (CDU) am Mittwoch mit.

Nach Angaben einer SPD-Sprecherin fiel die Entscheidung nach einem zweiten Sondierungsgespräch in Hannover. Über die Aufnahme der Koalitionsverhandlungen müssen am Abend formell die Landesvorstände beider Parteien entscheiden.

SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Weil äußerte nach Angaben der Sprecherin die Hoffnung, die Verhandlungen über die Bildung einer neuen Regierung bereits im November abzuschließen.

In Niedersachsen war vor dreieinhalb Wochen ein neuer Landtag gewählt worden. Eine große Koalition aus SPD und CDU ist die einzig realistische Option. Ebenfalls mögliche Dreierbündnisse von SPD sowie CDU mit Grünen und FDP scheiden nach jetzigem Stand aus: Die Liberalen sind gegen eine Ampelkoalition mit SPD und Grünen, die Grünen wollen kein Jamaikabündnis mit CDU und FDP.

SPD und CDU hatten sich bereits bei einem ersten Treffen in der vergangenen Woche angenähert und positiv über die Chancen einer politischen Zusammenarbeit geäußert. Die SPD hatte die Wahl am 15. Oktober deutlich gewonnen. Allerdings reichte es nicht zur Fortsetzung der seit 2013 in Hannover amtierenden rot-grünen Regierung.

(felt/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niedersachsen: SPD und CDU einigen sich auf Koalitionsverhandlungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.