| 16.54 Uhr

Düren
Rheinland-NPD scheitert bei Kneipen-Kauf

Zehn Fakten über die NPD
Zehn Fakten über die NPD FOTO: ddp
Düren (RPO). Die rechtsextreme NPD im Rheinland ist mit ihrem Plan gescheitert, in Düren eine Zentrale einzurichten. Die von den Parteifunktionären anvisierte Gaststätte im Stadtteil Merken wird an einen anderen Interessenten verkauft, bestätigte deren Besitzer am Freitag.

"Der Vorvertrag ist unterzeichnet." Der Kaufpreis stimme, zudem seien die Proteste seiner Mitbürger nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. Den Deal an den Neonazis vorbei fädelte der Vorsitzende der NRW-CDU-Mittelstandsvereinigung, Rolf Delhougne, ein.

Zuletzt hatte auch der Dürener Bürgermeister Paul Larue (CDU) versucht, den Gaststättenbesitzer von einem Verkauf an die Rechtsextremisten abzubringen. Flankierend organisierten örtliche Vereine, Parteien, Gewerkschaften Proteste. Delhougne ist nun erleichtert, dass die Dorfschänke "Zum Sportplatz" kein Nazizentrum wird, sondern eine "gutbürgerliche Gaststube mit Kegelbahn" bleibt.

(DDP/felt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düren: Rheinland-NPD scheitert bei Kneipen-Kauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.